Direkt zum Inhalt

Auschwitz – war da was?! Erinnerungskultur in Schule und Unterricht

7. März 2018, 19:00 Uhr
Bürgersaal Akademie Mont-Cenis
Mont-Cenis-Platz 1, 44627 Herne

Eine Umfrage ergab, dass vier von zehn Schülerinnen und Schülern nicht wissen, dass Auschwitz ein Konzentrations- und Vernichtungslager war.

In einer Zeit, in der rechte Parteien immer mehr Zuwachs bekommen, ist dies besonders besorgniserregend. Wir wollen daher fragen, wie Erinnerungskultur und der Themenkomplex Nationalsozialismus in Schule und Unterricht aktuell stattfinden.

Wir freuen uns auf folgende Gäste:

Horst Schiereck, ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Herne

Lena Behrendt, Doktorandin, Fachdidaktik Geschichte, Ruhr-Universität Bochum

Paula Bulitta, Schülerin

Im Anschluss soll wie immer gefragt und diskutiert werden. Ist der Geschichtsunterricht nicht ausreichend? Zu langweilig? Interessiert es die Schüler einfach nicht mehr? Kann eine verpflichtende Fahrt nach Auschwitz vielleicht die Lösung sein?

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.