Direkt zum Inhalt

SPD lädt Vereine zum Landtagstalk: EU-Datenschutzgrundverordnung

20. November 2018, 16:00 Uhr
Landtag NRW
Platz des Landtages 1, Düsseldorf

„Auch nach einem halben Jahr in Kraft wirft die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) weiterhin viele Fragen auf. Mit der Veranstaltung „180 Tage EU-Datenschutzgrundverordnung – Umsetzung und Unterstützung für das Ehrenamt“ am 20. November 2018 im Düsseldorfer Landtag bietet die SPD Möglichkeiten des Austausches, der Hilfestellung und Information für ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger“, so der Herner Landtagsabgeordnete Alexander Vogt

Seit Ende Mai ist die Datenschutzgrundverordnung in der gesamten Europäischen Union anzuwenden. Davon betroffen ist auch jeder Verein, der personenbezogene Daten verarbeitet. Für die Vereine gelten diese veränderten Datenschutzregeln genauso wie für kleine, mittlere oder größere Unternehmen und Behörden, sehen aber auch Ausnahmen vor.

Sind etwaige Befürchtungen mit der Verordnung eingetreten? Wie verhält sich die „Abmahnindustrie“? Über diese und weitere Fragen diskutieren die Europaabgeordnete Birgit Sippel, der Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber und die Landesdatenschutzbeauftragte Helga Block im Plenarsaal des nordrhein-westfälischen Landtags. Außerdem gibt Christian Solmecke, Rechtsanwalt für Medienrecht, einen Überblick über die Umsetzung und rechtlichen Rahmenbedingungen der DSGVO.

Unter dem Anmeldelink www.machen-wir.de/dsgvo <http://www.machen-wir.de/dsgvo>  nimmt die SPD Ihre Fragen bereits im Vorfeld der Veranstaltung entgegen.

Bei einer kleinen Erfrischung besteht ab 17 Uhr die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen, der Landtagstalk startet um 17.30 Uhr im Landtag NRW, Platz des Landtags 1 in Düsseldorf. Die Veranstaltung ist kostenlos.